In gewohnt kollegialer und lebendiger Atmosphäre ging dieser Tage die Mitgliederversammlung der Christlich-demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Bergstraße in Bensheim über die Bühne. Die Neuwahl des Vorstandes und der Delegierten sowie Ehrungen langjähriger CDA-Mitglieder waren die Hauptpunkte der Versammlung, bei der Alexander Bauer MdL als Wahlleiter fungierte.

In gewohnt kollegialer und lebendiger
Atmosphäre ging dieser Tage die Mitgliederversammlung der
Christlich-demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Bergstraße in Bensheim
über die Bühne. Die Neuwahl des Vorstandes und der Delegierten sowie
Ehrungen langjähriger CDA-Mitglieder waren die Hauptpunkte der Versammlung,
bei der Alexander Bauer MdL als Wahlleiter fungierte.

Vorsitzender Henning Ameis konnte über eine Reihe sehr gut besuchter
CDA-Veranstaltungen im vergangenen Jahr berichten: Neben einer Besichtigung
der Anlagen des Kommunalverbandes Mittlere Bergstraße (KMB) in Bensheim,
einer gemeinsam mit der Jungen Union (JU) Bergstraße und dem
CDA-Landesvorsitzenden Dr. Matthias Zimmer MdB organisierten offenen
Gesprächsrunde in Lorsch zum Thema "Rente" standen auch ein "Themen-Talk"
mit Staatssekretär Dr. Michael Meister MdB mit den Schwerpunkten "Arbeit 4.0
- Herausforderung Zukunft, Arbeitswelt im Wandel" sowie eine Zeitreise in
das frühe Mittelalter und die damaligen Wohn- und Arbeitsbedingungen im
Lorscher Freiluftlabor Lauresham auf dem Programm. Mit einer auch außerhalb
des Kreises mit großer Zustimmung aufgenommenen Aktion "Gegen einen
verkaufsoffenen Sonntag am 24. Dezember" ging das CDA-Jahr eindrucksvoll zu
Ende.

Bei der von Alexander Bauer geleiteten Vorstandswahl wurden Henning Ameis
(Bensheim) erneut zum Vorsitzenden, Staatssekretär Thomas Metz (Lorsch) zum
stellvertretenden Vorsitzenden und Reinhold Bauer (Biblis) zum Schriftführer
einstimmig gewählt. Zu Beisitzern wurden ebenfalls einstimmig gewählt:
Hermann-Peter Arnold (Heppenheim), Hedy Fraas (Viernheim), Valeria Christ
(Zwingenberg), Maximilian Gärtner (Bensheim), Albert Herrmann (Einhausen),
Wolfgang Klemmer (Heppenheim), Heinz Winter (Fürth) und Dieter Wohlfart
(Heppenheim). Als Delegierte wurden einstimmig gewählt: Henning Ameis,
Valeria Christ, Thomas Metz, Reinhold Bauer, Hermann-Peter Arnold, Hedy
Fraas, Maximilian Gärtner, Albert Herrmann, Wolfgang Klemmer, Friedel Rau,
Heinz Winter und Dieter Wohlfart.

Mit Urkunden und Bergsträßer Weinpräsenten wurden vom Vorsitzenden Henning
Ameis langjährige CDA-Mitglieder geehrt: Willy Hely, Gorxheimertal (50
Jahre), Walter Lauseker, Biblis (40 Jahre), Peter Förster, Viernheim (25
Jahre) und Dr. Peter Lennert, Heppenheim (25 Jahre). Vorsitzender Ameis
unterstrich die Verdienste der langjährigen CDA-Mitglieder um das Wohl der
Arbeitnehmerschaft und um die Stabilität und die Erfolge der CDA Bergstraße.

Alexander Bauer MdL berichtete über die erfolgreiche Arbeit der CDU im
Hessischen Landtag und in der Hessischen Landesregierung, der Thomas Metz
als Staatssekretär im Justizministerium angehört.

Für das laufende Jahr planen die CDA'ler Aktivitäten zu den Themen
"Wohnungsbau und Baugebietsausweisungen", "Gesundheit" und "Soziales und
Bildung - von der Kita bis zu Rente und Pflege".

"Die CDA Bergstraße wird sich auch künftig konsequent für die Interessen der
Arbeitnehmerschaft einsetzen und das soziale Profil der CDU/CSU schärfen",
versicherte Henning Ameis. Mit Aktionen zu den Themen "Rente" und
"Arbeitswelt 4.0" wird die CDA, so der Vorsitzende, auch künftig aktuelle
und zukunftsorientierte Themen besetzen.

« Kommerz muss Grenzen haben!